Podiumsdiskussion

Mittwoch 30. August
22:00 Uhr

Moderation: Ralf Streule

Podiumsteilnehmer: Othmar Gubelmann, Giorgio Contini, Erik Regtop

Marcel Koller hat in seiner Karriere als Chef-Trainer fast nur vermeintliche Underdogs trainiert. So war es auch, als er im Januar 1999 den FC St.Gallen übernahm: Die Finalrunde hatten die Espen bereits verpasst und die Saison war für Grün-Weiss gelaufen. In der Folgesaison aber gelang dem Trainer mit seinem Team Historisches: Der FC St.Gallen wurde mit einem Vorsprung von 10 Punkten Schweizer Meister. Ähnlich Historisches gelang Koller 15 Jahre später mit der Qualifikation der österreichischen Nationalmannschaft für die EM 2016 in Frankreich.

Nach der Weltpremiere des Dokumentarfilms "Marcel Koller – Ein Leben für den Fussball" diskutiert Ralf Streule mit Othmar Gubelmann, Giorgio Contini und Erik Regtop, wie es denn überhaupt möglich ist, mit einem Underdog erfolgreich zu sein. Waren solche Überraschungen früher noch eher möglich? Oder zeigt das Beispiel Leicester, dass die Hoffnung auf einen baldigen St.Galler Meistertitel doch nicht ganz vergeben sein muss?