The Two Escobars

Freitag 01. September
21:00 Uhr

Dokumentarfilm, 2010
104min
USA
Regisseure: Jeffrey Zimbalist, Michael Zimbalist
Originalton (spanisch) mit deutschen Untertiteln

Andres Escobar und Pablo Escobar hatten eigentlich nichts miteinander zu tun. Andres war Fussballprofi und einer der beliebtesten Spieler Kolumbiens. Pablo war der reichste und mächtigste Drogenbaron des südamerikanischen Landes. Seine Leidenschaft für Fussball liess sich Pablo Escobar etwas kosten. Sowohl die nationale Liga als auch das Nationalteam haben davon profitiert. Es heisst, dass Kolumbien auch deshalb Südamerika-Meister wurde, weil Pablo Escobar ins Team investiert hat. Als die Nationalmannschaft 1994 in den USA zur Weltmeisterschaft antritt, gelten sie als Mitfavoriten. In der gleichen Gruppe wie die Schweiz sollte den Kolumbianern indes kaum etwas gelingen und als Andres Escobar im Spiel gegen die USA ein Eigentor schiesst, sollte das nicht nur auf die WM-Kampagne Einfluss haben. Der Film "The Two Escobars" versammelt sowohl Verwandte als auch Weggefährten der beiden Hauptfiguren vor der Kamera – selbst, wenn sie im Gefängnis sitzen – und erzählt sowohl die Geschichte der beiden als auch jene eines vom Drogenkrieg gezeichneten Kolumbien.

Dieser Doppelpack ist Teil des Südamerika-Abends in Kooperation mit dem lateinamerikanischen Filmfestival Pantalla Latina. An diesem Abend auch im Programm: Doppelpack mit Os boias-frias do futebol & Pelé: Birth of a Legend.